Utopischer Denkworkshop beim Österreichischen Frauenrat

Der erste Workshop aus dem Projekt Wiener Utopien & das utopische Wien fand am 10.04.2019 im Rahmen eines Treffens des Österreichischen Frauenrats (ÖFR) im Bruno Kreisky Forum statt. Gemeinsam mit den Anwesenden wurde zuerst der Utopiebegriff diskutiert und anschließend in einem partizipativen Format „Grüne Wiese“ utopische Vorstellungen für Wien 2050 gesammelt. Ergebnisse des ersten Workshops waren einerseits die Anerkennung, wie schwierig es ist langfristig und radikal utopisch zu denken, wir landen rasch bei unseren (bescheidenen) Wünschen an die Gegenwart. Andererseits tauchte schnell die Frage der Transformation auf, nach dem politischen Weg zu unseren Idealvorstellungen. Zentrale utopische Themen im Workshop waren Bildung und Vermögensverteilung; in diesem Zusammenhang wurde auch die aktuelle Debatte über Kauf-Enteignungen von Wohnraum in Berlin eingebracht. Die diskutierten Utopien waren einander in vieler Hinsicht ähnlich – damit bleibt bewusst, dass die Utopien der einen zugleich die Dystopien der anderen sein können.

Hier geht es zur Veranstaltungsinfo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.