Fünf Prinzipien für die Utopien von morgen

Die Recherche, das Denken, die Diskussionen und das Schreiben zu utopischen Impulsen aus klassischen Utopien destilliert Petra Schaper-Rinkel in fünf utopischen Grundsätzen. In der Publikation „Fünf Prinzipien für die Utopien von morgen“ (Picus Verlag) zeigt sie die Bedeutung der Utopie als zentrales Medium zur Reflexion politischen Handelns auf. Sie entwickelt anhand spannender Beispiele aus der Vergangenheit eine neue Experimentalanordnung, die den Denkraum für die Utopien von morgen eröffnet. Dieses Manifest für die Zukunft ist Band 196 in der Reihe Wiener Vorlesungen, die von Daniel Löcker für Stadt Wien Kultur herausgegeben wird.

Die Publikation ist hier erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.